Lebe deine Reiseträume ! Unvergessliche Erlebnisse auf der ganzen Welt !
Lebe deine Reiseträume ! Unvergessliche Erlebnisse auf der ganzen Welt !

 

 

 

Apps der Reiseveranstalter: Inspiration, Buchung und Tipps

Kostenlose App gibt Reisetipps für Jugendliche

Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Deutschland hat eine App für Jugendliche herausgebracht, die ohne Eltern auf die Reise gehen wollen. Die App bietet Tipps und Infos rund um die Themen Freizeit, Unterkunft, Transport, Notfall, Shoppen, Handy, Gesundheit und Geld. Zum Beispiel werden Sehenswürdigkeiten und angesagte Festivals aufgelistet, und die User erfahren, wie sie sich bei Flugverspätungen oder Gepäckverlust richtig verhalten. Eine Checkliste hilft bei der Reisevorbereitung. Die App gilt für 15 Länder in der EU, darunter Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und Irland.
 
Hier gibt es die App für Android und iPhone

7 Apps, die das Geschäftsreiseleben erleichtern

Die App von A3M. Foto: A3M
 

Diese sieben Apps helfen Geschäftsreisenden im Ausland weiter:

 

Ob im Gefahrenfall, wenn das Internet streikt oder nur, wenn es darum geht, was sie zwischen zwei Terminen unternehmen können.

 

 

Seeker

Der digitale Lotse für Reisende hilft etwa bei der Wahl eines Restaurants oder bei der Suche nach einem Parkplatz oder einer Tankstelle. Er bestimmt über GPS den aktuellen Standort des Geschäftsreisenden und ist an Wikipedia angebunden.

 

Die ECC-Net: Travel-App

Die App der Europäischen Verbraucherzentren hilft bei Gepäckverlust, Flugannullierungen und Problemen bei der Mietwagenbuchung. Sie kann bei Reisen in alle 28 EU-Mitgliedsstaaten genutzt werden und ist in 25 Sprachen verfügbar. Der User kann jene Situation auswählen, in der er sich befindet und sich in der eigenen Sprache über seine Rechte informieren. Die wichtigsten Sätze bekommt er außerdem in der Landessprache angezeigt.

 

iTranslate

Hilfreich für gestrandete Reisende im Ausland ist die App iTranslate. Der Reisende kann seine Frage in das Smartphone sprechen und die Anwendung übersetzt diese schriftlich in die ausgewählte Sprache und liest sie laut vor.

 

Forever Map 2-App

Wenn das Internet streikt, sind Geschäftsreisende auf offline verfügbare Karten angewiesen. Die Forever Map 2-App ist offline nutzbar und umfasst ganze Länder, inklusive Routenanzeigen. Dazu muss man die gewünschten Länder vorab herunterladen.

 

Sicher reisen-App

Die Sicher reisen-App des Auswärtigen Amtes gibt Ratschläge für die Reisevorbereitung und bei Notfällen. Außerdem sind die Adressen der deutschen Vertretungen im Ausland abrufbar. Zusätzlich enthält sie eine Ortungsfunktion und ein „Ich bin OK“-Button, mit dem die Familie und die Kollegen informiert werden können.

 

TripIt

Reisepläne und aktuelle Fluginformationen sind mit TripIt abrufbar. Zudem können die Nutzer andere von unterwegs etwa über Flugänderungen benachrichtigen sowie persönliche Kommentare oder individuelle Informationen ergänzen.

 

Global Monitoring-App

Über die Global Monitoring-App von A3M können sich Reisende weltweit über mögliche Gefahren anhand von GPS-Ortung warnen lassen. Das System besteht aus den Hauptmodulen Information, Analyse, Kommunikation sowie aus zusätzlichen Modulen, Leistungen und Funktionen. Für jeden Benutzerzugang werden userspezifische Einstellungen gespeichert.

 

 

App soll Menschen mit Flugangst helfen

 

 

App Sky Guru: Schickt Hunderte von Nachrichten pro Flug.

 

Flugangst nervt: 41 Prozent der Erwachsenen mit dieser Furcht verzichten auf Urlaub mit dem Langstreckenflieger, wie eine britische Studie zeigt. Auch Familientreffen und Hochzeitsbesuche in Übersee fallen dem zum Opfer.

Einer der Tipps gegen Flugangst lautet: Informieren Sie sich. Denn viele Leute beruhigt es, wenn sie wissen, dass Turbulenzen nicht gleich in einer Bruchlandung enden. Im Interview mit aeroTELEGRAPH erklärt Alex Gervash, wie seine App Sky Guru genau an diesem Punkt ansetzt:

 

Ist Ihre App die Rettung für Menschen mit Flugangst?
Ich bin Pilot und Therapeut und ich weiß: Einen Menschen mit Flugangst zu behandeln ist wie ein Puzzle. Diese App ist ein Teil, das helfen kann, das Problem zu lösen.

 

Wie macht sie das?
Sie hilft zu verstehen, was bei einem Flug passiert. Sie sagt Dinge voraus. Und sie teilt dem Passagier während des Fluges mit: Dieses Geräusch ist ok, diese Bewegung ist ok, das sind Turbulenzen, das Flugzeug stürzt nicht ab.

 

Wie funktioniert das konkret?
Vor dem Flug, wenn Internet verfügbar ist, müssen Sie Ihre Flugnummer eingeben. Dann lädt die App die Route herunter und alle wichtigen Daten von Wetterdiensten und Flugplanungstools. Sie erhalten dann eine Vielzahl von Vorhersagen, zum Beispiel, wann während des Fluges Turbulenzen zu erwarten sind oder dass die Maschine nach dem Start eine Wende machen wird.

 

Und wie arbeitet Sky Guru während des Fluges – über Wifi im Flugzeug?
Nein, das ist nicht notwendig. Die App funktioniert im Flugmodus des Iphones, ohne externe Verbindung. Dazu verwendet sie die eingebauten Sensoren. Darüber nimmt sie wahr, wann das Flugzeug startet. Ab diesem Moment funktioniert sie kombiniert über die vorher heruntergeladene detaillierte Routenplanung und die Sensoren.

Geben Sie doch mal ein Beispiel bitte.


Die App errechnet im Voraus, dass 35 Minuten nach dem Start zum ersten Mal Turbulenzen zu erwarten sind. Die gesamte Zone zu durchfliegen dauert 1:10 Stunden, der Bereich mit den stärksten Turbulenzen nimmt aber nur 20 Prozent dieser Zeit in Anspruch. Die Turbulenzen erreichen auf einer Skala von 0 bis 5 maximal eine Stärke von 3. Diese Infos kann sich der Nutzer vor dem Flug ansehen und bekommt dann im Flug entsprechende Nachrichten, wenn er das Gebiet erreicht.

 

Und wenn Turbulenzen auftreten, die die Prognose nicht vorhergesehen hat?
Dann nimmt die App das über die Sensoren des Smartphones wahr und teilt dem Nutzer mit: Wir kommen in Turbulenzen. Nicht alle können vorhergesagt werden, denn das ist Mutter Natur. Dann folgen beruhigende Nachrichten, die etwa erklären, dass Turbulenzen eine Frage des Komforts sind, nicht der Sicherheit.

 

Und wenn ich mein Telefon schüttele, kann ich es dadurch nicht verwirren?
Es wird ein Schütteln nicht mit dem Start verwechseln. Aber leichte Bewegungen könnte es zum Beispiel für Turbulenzen halten. Daher empfehlen wir, das Smartphone auf den Tisch zu legen.

 

Und all dieses Wissen hilft Leuten, die Angst vor dem Fliegen haben?
Auf jeden Fall. Denn für Menschen mit Flugangst sind vorhersehbare und verständliche Dinge viel leichter zu ertragen als unvorhergesehene und unverständliche. Sie haben Fantasien und fragen sich: Was, wenn es nicht nur Turbulenzen sind, was wenn es etwas Schlimmeres ist? Unsere App erklärt ihnen jedes Geräusch, jede Bewegung. Insgesamt sind es rund 400 Nachrichten pro Flug.

Und wie viele davon sind unzutreffend?


Wir haben etwa 450 Testflüge gemacht. Ich würde schätzen, am Anfang lagen 90 Prozent der Benachrichtigungen daneben, jetzt sind es vielleicht noch 5 Prozent.

Interessieren sich auch Fluggesellschaften für Ihre App?


Wir haben erste Gespräche mit einigen Airlines geführt. Sie haben uns gesagt: Das ist ein großartiges Produkt, aber es fokussiert sich nur auf rund 20 Prozent der Passagiere. Dabei sind es gerade die Fluggesellschaften, die uns brauchen. Denn sie haben Passagiere, die leiden und deshalb weniger oder gar nicht fliegen. Leute mit Flugangst sind oft Perfektionisten, Menschen die sehr erfolgreich sind in Ihren Bereichen und daher nicht selten Premium-Passagiere, an denen den Airlines Einnahmen verloren gehen.

 

 

Wann wird es Sky Guru auch für Android-Smartphones geben?
Für die Entwicklung haben wir gerade 15’000 Dollar per Crowdfunding eingesammelt. Im Sommer soll die Android-App fertig sein.

 

Die neue App „Passngr“ der drei Flughäfen Hamburg, München und Düsseldorf versorgt die Passagiere ab sofort mit allen relevanten Informationen rund um ihre Flugreise.

 

Südafrika warnt mit App vor Haien

Entwickelt wurde die Anwendung von den Shark Spotters, deren 45 fest angestellte Mitarbeiter seit 2004 die acht wichtigsten Strände überwachen. Die Shark-Spotters-App kann kostenlos heruntergeladen werden. Spiegel

Gnu-Watching dank App in der Serengeti

Die große Tierwanderung mit über einer Million Gnus und mehreren hunderttausend Zebras, Antilopen und Löwen ist alljährlich ein Riesenspektakel für Safari-Fans. Den Touristen auf den Spuren der Herden verhilft jetzt die App "Herd Tracker" zum perfekten Serengeti-Erlebnis. Denn hier posten Buschpiloten, Safari-Guides, Ranger und Nationalpark-Mitarbeiter Fotos, Videos und Informationen zu ihren Tierbeobachtungen live. Spiegel

 

Kamera-Apps für bessere Smartphone-Fotos

Das kostenlose Open Camera für Android ist einfach gehalten und hat viele Optionen wie Belichtung anpassen, Bildstabilisierung oder Timer. Procam4 (5 Euro) fürs iPhone bietet unter anderem Nachtmodus, Langzeitaufnahmen, Serienbilder und manuelle Bildschärfe. Pro Camera HD (iOS, 5 Euro) glänzt mit Verwacklungsschutz, Neigungsmesser zur Haltungskontrolle und Features für Aufnahmen bei Dunkelheit. Spiegel

 

App warnt vor Hitzschlag

Die Anwendung "Treasure" zeigt in Echtzeit Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und das individuelle Risiko für den aktuellen Standort an. Zuvor muss man der App, ein Projekt der EU, Geschlecht, Alter und eventuelle chronische Krankheiten verraten. Mallorca Zeitung

 

Thailand lanciert Touristen-App

Sie heißt „Destination Thailand“ und enthält Videos mit Informationen für Urlauber und die Mice-Branche. Neben Reiseerfahrungsberichten gibt es etwa Shopping- und Gastro-Tipps sowie einen Event-Kalender. Bangkok Post

 

Urlauber, die eine Autoreise in Europa planen,  empfehle ich eine kostenlose App des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland. Die App "Mit dem Auto ins Ausland" soll deutschsprachigen Reisenden mit dem Pkw, Wohnmobil oder Mietwagen helfen, in zehn europäischen Ländern sicher unterwegs zu sein. Dazu gehören Frankreich, Italien, Dänemark, Polen, Österreich und Holland. Neben rechtlichen Informationen, zum Beispiel zum Versicherungsschutz, wird auch praktische Unterstützung und sprachliche Hilfe geboten. So stehen Autofahrern Hinweise über Verkehrsregeln, Mautgebühren oder Kraftstoffbezeichnungen zur Verfügung. Außerdem wird erklärt, was im Fall einer Panne, eines Unfalls oder einer Reparatur zu tun ist.
 
Weitere Infos und Download hier

Nach Update endlich möglich !

So navigiert Google Maps auch offline

Google Maps kann auf Smartphones und Tablets jetzt auch ohne Internet-Verbindung sprachgesteuert ans Ziel führen. Vorerst steht die Funktion nur Android-Nutzern zur Verfügung, die iOS-Version soll aber schon bald ebenfalls ein Update erhalten. So geht's.

 

Google Maps ist eine tolle App, die unter anderem auch eine sehr gelungene Navigation für Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel anbietet. Es ist auch schon eine ganze Weile möglich, Kartenmaterial zur Orientierung herunterzuladen. Doch bisher führt die Anwendung nur bei einer bestehenden Internetverbindung sprachgesteuert ans Ziel, was vor allem im Ausland, knappem Datenvolumen oder schlechtem Empfang gegen die Nutzung von Maps zur Navigation spricht. Jetzt hat Google aber in seinem Produkte-Blog angekündigt, endlich die schon bei der Entwicklerkonferenz I/O im vergangenen Mai angekündigte Offline-Navigation freizuschalten.

Zunächst steht die Funktion allerdings nur Android-Nutzern zur Verfügung, die sie nach einem Update der App in den kommenden Tagen sehen sollten. Eine Installation der jüngsten Version alleine genügt nicht, Google muss erst für die Server grünes Licht geben. Wann es tatsächlich so weit ist, hat Google in seinem Blogpost nicht bekannt gegeben. In der iOS-App gibt's vorerst noch keine Offline-Navigation, sie soll aber "in Kürze folgen".

Wurde die Funktion freigeschaltet, benötigen Nutzer vor dem Start einer Routenberechnung noch eine WLAN-Verbindung, um das benötigte Kartenmaterial herunterzuladen - mobil klappt's nicht. Dann genügt es, eine Stadt oder ein anderes Ziel zu suchen und dann in der angezeigten Karte ganz unten auf "Karte für Offlinenutzung speichern" zu klicken. Die Größe des Bereichs kann der Nutzer dabei festlegen. Google beschränkt die Downloads laut "APK Mirror" allerdings auf 2,5 Gigabyte und speichert sie offenbar nur im internen Speicher und nicht auf microSD-Karten. Dafür gibt's neben der Routenführung auch weitere Informationen wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Bewertungen offline. Verkehrsinfos bietet Google Maps aber weiter nur online an.

 

Die besten Apps für Kind und Kegel

Ob Planung, Orientierung vor Ort oder Unterhaltung – mit Apps fürs Smartphone oder Tablet wird vieles leichter. Welche sich besonders gut für den Familienurlaub eignen, liest Du hier.

 
 
Mit der Familie unterwegs? Die App Babyplaces zeigt an, wo es die nächsten Kinderspielplätze oder Elterncafés gibt.
 
 
 

Babyplaces: Die App zeigt für mehr als 120.000 Orte weltweit, wo man Babys wickeln kann, wo sich Spielplätze, Elterncafés oder Attraktionen für Familien befinden. Eingetragen werden die jeweiligen Orte von den Nutzern selbst. Über Kommentare und ein Bewertungssystem erfährt man, wie die Qualität ist.

Gratis erhältlich für iPhone, Android und Windows Phone.

 
 

ADAC Reisespiele: Mit der App auf dem Tablet ist Langeweile passé. Für Kinder ab vier Jahren bietet sie abwechslungsreiche Mini-Spiele, darunter „Autofahrt“ und „Nachtmalerei“.

Die Spiele sind nach dem Konzept der renommierten Pädagogin Almuth Bartl entwickelt worden.

Erhältlich für iPad und iPhone für 2,99 Euro.

 
 

Pack the Bag: Damit nichts Wichtiges zu Hause bleibt, ermöglicht es die App, konkrete Packlisten für den jeweiligen Reiseanlass zu erstellen. Vorgefertigt sind etwa Listen zu den Themen Baby/Kind, Camping, Ferienhaus oder Flug. Eigene Posten können immer hinzugefügt werden. Was eingepackt ist wird einfach abgehakt.

Gratis erhältlich für iPhone und iPad.

 
 

Abflug! Die lustige Wimmelreise für kleine Passagiere: Lufthansa zeigt in der Anwendung für Kinder bis fünf Jahre kindgerecht, was sich bei Check-in, im Cockpit und an Bord abspielt. Zur Auswahl stehen sechs Wimmelbilder, auf denen es viel zu klicken gibt.

Gratis erhältlich für iPhone und iPad.

 
 

Maggie on Tour in Hamburg: Der Reiseführer für die Hansestadt gibt Tipps zu rund 50 Orten und Ausflugszielen, die sich für Familien besonders gut eignen. Die meisten Tipps sind ideal für Familien mit Kindern ab vier Jahren, darunter Kindertheater, Eislaufbahnen und Museumsschiffe.

Gratis erhältlich für Android.

 

 

Ihr

Reisebüro in Besigheim mit dem besonderen Service

 

So muss Urlaub sein !

 

 

Rufen Sie an, vereinbaren einen Termin oder nutzen Sie das

 

Kontaktformular

 

Danke

für Ihren Besuch,

Ihre Reisebuchungen

und für Ihr Vertrauen !

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angelika Feufel 2015